Jochen Boelsche, Ehrenvorsitzender der AG Osteland

Der unermüdliche Berichterstatter des Ostelandes: Jochen Bölsche

Jochen Bölsche ist Mitbegründer, war langjähriger Vorstandsvorsitzender und ist Ehrenvorsitzender der AG Osteland e.V.. Dank seinem unermüdlichen Wirken und der ungezählten publizistischen Beiträge, die der ehemalige Spiegel-Redakteur an nahezu 365 Tagen im Jahr veröffentlichte, konnten die großen Projekte der Arbeitsgemeinschaft zu ihrer heutigen Popularität gelangen.

Auf den von Jochen Bölsche betriebenen Osteland-Internetseiten erfahren Sie mehr über die Formate und Projekte der Arbeitsgemeinschaft und v.a. viel über das Leben im sehr aktiven Osteland.

Jochen Bölsche beim Osteland-Salon auf dem Bertshof

Lebenslang Journalist und Autor

Jochen Bölsche arbeitete seit 1965 – bereits mit 20 Jahren – als Redakteur für den Spiegel. Nachdem er dort unter anderem Leiter des Ressorts Deutschland II und Chefredakteur des Monatsmagazins Spiegel special war, schrieb er von 2000 an bis 2010 als Autor für alle Print- und Online-Objekte des Spiegel-Verlags.

Von 2004 bis 2017 engagierte er sich als 1. Vorsitzender der gemeinnützigen Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. für die Bewahrung des Natur- und Kulturerbes und den Denkmalschutz an der niedersächsischen Oste. Er war Vizepräsident des Weltverbandes der Schwebefähren sowie Initiator der technikgeschichtlichen Themenroute Deutsche Fährstraße und des Literaturförderungsprojekts Deutsche Krimi-Straße.

Bölsche erhielt Journalistenpreise der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände und der Deutschen Umweltstiftung sowie das Bundesverdienstkreuz (Verdienstmedaille) und das Ehrenzeichen in Silber des Landkreises Cuxhaven. Er lebt in Hamburg und Osten (Oste).

Weitere interessante Links für das Osteland

Die gemeinsame Darstellung von 150 Baukulturobjekten aus dem gesamten Elbe-Weser-Dreieck einschließlich Kontaktdaten und Routenplaner bietet die Möglichkeit, sich auf einfache Weise über Orte, Geschichte und Geschichten von Bauten verschiedener Kategorien zu informieren:
baukultur-entdecken.museen-stade.de


Glückstadt ist ebenfalls bekannt als beliebte Radreiseregion. Die zehn ausgeschilderten Glücks-Routen decken die Umgebung von Glückstadt komplett ab:
Glücks-Routen


Gleich sechs NORDPFADE (Vörder See-Osteland, Ostetal, Zwei Mühlen, Zevener Geest, Kuhbach-Oste, Börde Sittensen) führen als Rundwanderwege immer mal wieder direkt an der Oste entlang:
NORDPFADE


Mit dem ältesten motorbetriebenen Fahrgastschiff Deutschlands den Fluss und die Tidelandschaften der Oste entdecken:
Mocambo Oste-Schiffahrt


Falls Sie die Oste per Kajak bereisen wollen, können Sie sich u.a. hier informieren.


Das Moor entdecken mit der Moorbahn im Tister Bauernmoor. Highlight: Kranichfahrten während der Vogelzüge.
Moorbahn Burgsittensen e.V.


Eine Verbindung des Ostelands mit der Nordheide bietet von Juli bis Oktober der kostenlose Heide-Shuttle, ein Bus mit Fahrradanhänger. Auf dem Ring 2 werden u.a. die Gemeinden Otter und Tostedt im Oste-Quellgebiet angefahren.



Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Obere Oste