Horst Wartner

Horst Wartner, Kranenburg

Im Februar 1945 kam Horst Wartner als Flüchtlingskind im Alter von vier Jahren aus Danzig in Kranenburg an. Eine Begegnung, die für beide Seiten prägend werden sollte. Über drei Jahrzehnte hatte Horst Wartner das Amt des Bürgermeisters in seiner Heimatgemeinde inne. Darüber hinaus prägte er die Politik in der ehemaligen Samtgemeinde Oldendorf und war einer der Väter der Fusion mit der Samtgemeinde Himmelpforten. Bis 2018 bekleidete er das Amt des Deichgrafen im Deichverband Kehdingen-Oste. Etwa 20 Kilometer Deich hat er am rechten Flussufer von Bremervörde bis zur Ostequerung im Zuge der B73 in Hechthausen bauen lassen.
Dabei sind rund 250 Hektar Fläche ausgedeicht worden, die sogenannten Pütten entstanden, die einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz leisten. In diesem Zusammenhang sind auch neue Deichverteidigungswege gebaut worden, die gerne von Einheimischen und Gästen für Radtouren in Anspruch genommen werden und den Tourismus fördern.
Der Goldene Hecht wird zur Verfügung gestellt von der Bootswerft Hatecke aus Krautsand.

Geesthof Hechthausen-Klint