Die Oste als Wasserstrasse
Komm, mach mit!

Neues aus dem Osteland (Oktober 2020)

Liebe Ostefreundinnen,
liebe Ostefreunde,

offensichtlich rechtzeitig vor der herbstlichen Corona-Entwicklung mit steigenden Infektionszahlen und demzufolge erneut zu erwartenden Einschränkungen haben wir am 26. September im Osteland-Festhaus in Osten mit einer erfreulich hohen Teilnehmerzahl unsere Jahreshauptversammlung abgehalten.

Newsletter oktober 2020 html 586fd65f81c2d45b


Festzustellen ist, dass unser 2. Vorsitzender Walter Rademacher (li.), sowie unser Schriftführer Harald Kleinmann (re.), einmütig wiedergewählt worden sind und für zwei weitere Jahre der Arbeitsgemeinschaft zur Verfügung stehen. Beiden ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit und die Bereitschaft zur weiteren Mitarbeit!

Neben der erfolgreichen Abarbeitung der üblichen Regularien stellte Uwe Seggermann, Geschäftsführer des Stader Vereins zur Förderung von Naturerlebnissen e.V., in seinen kurzweiligen Ausführungen das Wirken des Vereins unter dem Motto „Natur hautnah erleben“ mit den vielseitig genutzten Ausflugs- und Naturbeobachtungs-Vehikeln Tidenkieker, Vogelkieker und Moorkieker vor.

Geehrt mit dem „Goldenen Fährmann“ für besondere Verdienste wurden neben Rainer Leive (s.u.) Iris Kleinmann (Oberndorf), Hans-Heinrich Katt (Bentwisch) und Jan Nachtigall (Hemmoor).

Mit großer Freude geben wir einen Zuwachs bekannt, der das Durchschnittsalter des Vorstands erheblich verringert hat: Hannah Wedemeyer, im südlichen Osteland schon lange bekannt als Betreiberin von ökologischen Projekten auf dem Klostergut Burgsittensen in Tiste, Landkreis Rotenburg, wird ab sofort für die Vorstandsarbeit zur Verfügung stehen und unsere Projekte mit eigenen Ideen bereichern. Damit hat die AG Osteland ein vielversprechendes Standbein im Osteland-Süden dazugewonnen. Herzlich willkommen, Hannah!

Hannah Wedemeyer


Oste-Kulturpreisträger und Träger des Goldenen Fährmanns, der höchsten Auszeichnung der AG Osteland, Rainer Leive aus Basdahl hat kürzlich die Arbeitsgemeinschaft mit einem besonderen und wertvollen Geschenk erfreut, einem nahezu 300 Jahre alten Ankerstein, der in früheren Zeiten zur Sicherung von Tonnen auf dem Grund der Elbe verwendet wurde. Der Stein mit einem Gewicht von nahezu einer Tonne wird mit Unterstützung der Gemeinde Oberndorf und dem Ostedeichverband (Transport und Erstellung des Fundaments) in den nächsten Wochen aufgestellt.

Ankerstein


Für den 7. und 8. November lädt die Arbeitsgemeinschaft Osteland zu einer Gemäldeausstellung ein. In der Kulturdiele in Hemmoor werden bisher nicht ausgestellte Werke des 2003 verstorbenen Lamstedter Künstlers Heinrich Mühler gezeigt.

Heinrich Mühler
Bilder Heinrich Mühler


Thomas Doege, ebenfalls in Lamstedt ansässiger Künstler und Poet, hat sich dankenswerterweise bereit erklärt einige seiner Bilder ebenfalls zu präsentieren.

Thomas Doege
Doege


Ort: Kulturdiele Hemmoor
Termin: Samstag und Sonntag, 7 .u. 8. November,
Öffnungszeiten: jeweils 14.00 bis 18.00 Uhr
Vernissage: Samstag, 7. November, 14.00 Uhr

Zutritt und Aufenthalt gemäß der dann geltenden Verordnungen (Corona).

In Vorbereitung sind weiterhin die Lesungen im Herbst mit bisherigen Zusagen von vier Autoren, die ihre neuen Werke vorstellen oder aus bisherigen erfolgreichen Romanen vortragen wollen.

Wie wir alle wissen, können die Planungen dazu nur sehr vage erfolgen, da wir nicht abschätzen können, wie sich die Möglichkeiten für Veranstaltungen in den kommenden Monaten gestalten werden.

Wir können nur hoffen – und wollen mit der nötigen Vorsicht, Umsicht und Rücksicht dazu beitragen, dass sich der Negativtrend bei den Infektionszahlen in den kommenden Wochen und Monaten in erträglichen Grenzen hält. (Fotos: Gäntgen, Wedemeyer, List)

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr, euer
Claus List


Neuhaus Alter Hafen