Die Oste als Wasserstrasse
Komm, mach mit!

Neues aus dem Osteland!

Liebe Mitglieder, liebe Ostefreundinnen und Ostefreunde,


unsere aktuellen Mitteilungen im Juli möchte ich mit einem Dank beginnen. Der geht an die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Sandbostel. Kürzlich haben sie die Schilder der Deutschen Fährstraße im Bereich des Oste-Wümme-Landkreises Rotenburg wieder auf Hochglanz gebracht.

Beim Sommerfest unter dem Titel Burgleuchten auf dem Klostergut Burgsittensen war auch die AG Osteland mit einem Stand vertreten. Die anwesenden Vorstandsmitglieder verteilten Infomaterial über die „Lobby für das Osteland“ und stempelten die Rallyekarten der Kinder ab, die am Stand begeistert ihr Können beim Magnetangeln und bei Geschicklichkeitsspielen testeten.

Am 24. und 25. August werden wir uns wie vor zwei Jahren erneut beim Vörder Seefest in Bremervörde mit einem Stand präsentieren. Das Seefest mit Musik, Tanz, Aufführungen und Präsentationen der regionalen Vereine und Institutionen verspricht wieder ein besonderes Highlight in der Ostestadt zu werden.

Das historische und unter Denkmalschutz gestellte Oste-Wehr in Bremervörde gerät erneut in den Blickpunkt des Interesses. Im Auftrag des NLWKN, das weiterhin den Rückbau des Wehres plant für den Bau einer Sohlgleite, hat die Hochschule Magdeburg-Stendal ein Fließmodell entwickelt und getestet. Die Ergebnisse werden in diesen Tagen einer Delegation aus dem Osteland vorgestellt. Von der AG Osteland nehmen teil der 2. Vorsitzende, Walter Rademacher, und Manfred Mühler, der sich seit langem ebenfalls nachdrücklich für die Erhaltung des stadtbildprägenden Bauwerkes eingesetzt hat.

Zur Zeit werden von einer Arbeitsgruppe die Fotos für den Kalender „Lieblingsbilder aus dem Osteland 2020“ gesichtet. Aussagestarke Bilder aus allen Regionen des Ostelandes und zu allen Jahreszeiten lassen erneut die Auswahl schwer werden und die Jury hofft, im Spätsommer auch für das kommende Jahr wieder ein gelungenes Ergebnis präsentieren zu können.

Unser Vorstandsmitglied Sebastian Bertram, der schon 7 OstelandSalons erfolgreich moderiert hat, bereitet zur Zeit den 8. Salon vor. Dann werden die Landfrauen aus dem Osteland zu Gast sein und aus ihrem Wirken entlang der Oste berichten. Den genauen Zeitpunkt, voraussichtlich im kommenden September, und den Veranstaltungsort werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Die Maiwanderung des TSV Oberndorf zusammen mit der AG Osteland – wieder großartig vorbereitet von Albertus Lemke und seinem Team – führte in diesem Jahr nach Dithmarschen auf die andere Elbseite. Zum Wanderprogramm gehörte auch der Besuch des Sommerfestes an der Störfähre „ELSE“, zu dem wir von den Vereinsvertretern um Horst Heinrich herzlich als Freunde begrüßt wurden. Im vergangenen Jahr hatte die AG Osteland die „ELSE“ als 18. Fähre in die „Deutsche Fährstraße“ aufgenommen. Anlässlich eines verabredeten Gegenbesuches wollen wir den Störfähren-Vereinsmitgliedern in diesem Spätsommer die Fähren im Osteland (Schwebefähre Osten mit Infomeile der Weltschwebefähren, sowie Brobergen und Gräpel) näherbringen.

Und, last but not least, hatten wir auf der letzten Vorstandssitzung in Tostedt den zuständigen Samtgemeindebürgermeister, Dr. Peter Dörsam, zu Gast. Unserem derzeitigen Projekt einer Erschließung der Oste-Quellregion mit Info-Schild und Ertüchtigung des Osteradweges Tostedt-Balje gegenüber zeigte er sich sehr aufgeschlossen und erfreut. Er brachte eine Vernetzung unseres touristischen Vorhabens mit der Ausflugsregion „Nördliche Lüneburger Heide“ ins Gespräch und deutete auch eine mögliche finanzielle Unterstützung des Projektes seitens der Samtgemeinde Tostedt an.

Neben Bewährtem zeichnet sich also auch wieder viel Neues ab im Osteland.
Für die kommenden Wochen wünsche ich allen Mitgliedern und Ostelandfreundinnen und -freunden eine erholsame und sommerliche Zeit.

Mit herzlichen Grüßen, euer/Ihr Claus List

Neuhaus Alter Hafen